Ein-Klang

Ein Projekt vom Land-Kreis Saarlouis.
Saarlouis spricht man so: Saar-Lui.

 

Jeder Mensch ist wichtig

Im Land-Kreis Saarlouis leben Menschen mit Beeinträchtigung.
Und Menschen ohne Beeinträchtigung.
Wir wollen ein Land-Kreis für alle Menschen sein.
Alle sollen gut zusammenleben.
Das fördern wir.

 

Was ist Ein-Klang?

Im Oktober machen wir ein Konzert.
Das Konzert ist für Menschen mit Beeinträchtigung.
Und für Menschen ohne Beeinträchtigung.
Das Konzert heißt Ein-Klang.
Dafür suchen wir Sänger und Sängerinnen.

 

Wann ist das Konzert?

Ein-Klang ist am 27. Oktober 2018.
Im Lok-Schuppen in Dillingen.
Das Konzert fängt um 19 Uhr 30 an.
Es dauert bis 23 Uhr.

 

Das Konzert ist öffentlich

Alle können zu dem Konzert kommen.
Aber man braucht eine Eintritts-Karte.
Nur die Sänger und Sängerinnen
brauchen keine Eintritts-Karte.

 

Bei Ein-Klang mitmachen

Möchtest du bei dem Konzert mitmachen?
Als Sänger oder Sängerin?
Du kannst dich bewerben.
Es gibt 2 Bedingungen:
• Du musst mindestens 8 Jahre alt sein.
• Du musst in Deutschland wohnen.
Oder in Frankreich, in Luxemburg oder in Polen.

 

Es gibt 2 Bereiche:

• Gruppen mit 2 bis 4 Personen
• Gruppen mit 5 Personen oder mehr

 

So kannst du dich bewerben

Schreib uns eine E-Mail.
Bis spätestens zum 2. September 2018.
Die E-Mail-Adresse ist: einklang[at]kreis-saarlouis.de
Ersetze [at] durch dieses Zeichen: @
Dann kommt deine E-Mail an.

 

Diese Dinge wollen wir wissen

Schreib die Antworten bitte in deine E-Mail:

• Warum willst du bei Ein-Klang mitmachen?
• Wie viele Leute sind in deiner Gruppe?
• Wie heißt du?
• Wie heißen die anderen in deiner Gruppe?
• Hat deine Gruppe einen Namen?
• Welches Lied wollt ihr singen? Bitte mach drei Vorschläge.

 

Wir informieren dich

Wir sagen dir Bescheid,
wenn wir deine Bewerbung bekommen haben.
Lass uns Zeit bis zum 7. September.
Hast du bis dahin nichts von uns gehört?
Dann frag bitte nach.

 

Die Teilnahme-Bedingungen

Du musst dich an Regeln halten.
Die Regeln heißen Teilnahme-Bedingungen.
Lies die Regeln gut durch.
Sie stehen ganz hinten in diesem Text.

 

Bist du mit den Regeln einverstanden?

Dann kannst du deine Bewerbung schreiben.
Durch deine Bewerbung bestätigst du:
• Ich habe die Regeln gelesen
• Ich habe die Regeln verstanden.

 

Vor dem Konzert gibt es 3 Work-Shops

Work-Shop ist ein englisches Wort.
Man spricht es so aus: Wörk-Schopp.
Das sind Treffen zum Üben.
Und zum Kennen-Lernen.
Die Work-Shops sind am:
• Sonntag, dem 19. August
• Sonntag, dem 23. September
• Sonntag, dem 21. Oktober

 

Es gibt einen Proben-Tag

Der Proben-Tag ist am 26. Oktober.
Das ist 1 Tag vor dem Konzert.
Alle sollen an diesem Tag nochmal üben.

 

Diese Termine sind besonders wichtig

Zu diesen Treffen musst du unbedingt kommen:
Zu den Treffen
• am 21. Oktober
• am 26. Oktober
Diese Treffen sind sehr wichtig!

 

Die beiden ersten Work-Shops

Hast du am 19. August keine Zeit?
Oder am 23. September?
Frag die Leute von Ein-Klang.
Vielleicht gibt es eine Lösung.
Und du brauchst nicht zu kommen.

 

Die Teilnahme-Bedingungen

Diese Regeln musst du beachten.

 

Du musst alt genug sein

• Du musst mindestens 8 Jahre alt sein.
• Bist du jünger als 18 Jahre?
Dann müssen deine Eltern einverstanden sein.
Oder deine Sorge-Berechtigten.
Sie müssen den Regeln zustimmen.
Sonst kannst du nicht mitmachen.
Außerdem muss dich jemand begleiten.
Und bei dem Konzert dabei sein.

 

Du musst Lieder vorschlagen

• Jede Gruppe muss 3 Lieder vorschlagen.
• Welches Lied singt ihr bei dem Konzert?
Die Leute von Ein-Klang entscheiden das
zusammen mit euch.
• Die Lieder müssen nicht bekannt sein.
Ihr könnt auch eigene Lieder singen.
Die ihr selbst geschrieben habt.
• Alle Lieder werden live begleitet.
Von einer Gruppe von Musikern.
Live ist ein englisches Wort.
Man spricht es so aus: leif.
Es bedeutet: Die Musik wird direkt gespielt.
Sie kommt zum Beispiel nicht von einer CD.
• Willst du selbst ein Instrument spielen?
Rede mit den Leuten von Ein-Klang.
Sie sagen dir, ob das geht.

 

Zusammen singen

• Bei unserem Konzert
stehen viele Menschen auf der Bühne.
Manche haben eine Beeinträchtigung.
Manche nicht.
• Die Gruppen sollen gemischt sein.
Sie sollen aus Menschen mit und ohne
Beeinträchtigung bestehen.
Am besten halb und halb.
• Hast du keine Gruppe?
Willst du trotzdem mitmachen?
Wir versuchen,
eine Gruppe für dich zu finden.
• Hast du eine sehr große Gruppe?
Seid ihr mehr als 30 Leute?
Dann sag uns bitte Bescheid.

Ton-Aufnahmen und Film-Aufnahmen
Wir machen Fotos.
Beim Konzert und bei den Proben.
Wir machen auch Videos und Ton-Aufnahmen.
Diese Aufnahmen kommen vielleicht ins Internet.
Oder in die Zeitung.

 

Der Land-Kreis darf die Aufnahmen verwenden

Der Land-Kreis darf mit den Aufnahmen
über das Konzert berichten.
Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen
erlauben das.
Sie erlauben das sonst niemandem.
Der Land-Kreis muss nichts bezahlen
für diese Erlaubnis.

Der Land-Kreis darf die Aufnahmen weitergeben.

Er darf auch anderen erlauben,
Aufnahmen zu machen.
Zum Beispiel der Zeitung.
Oder dem Fernsehen.

 

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen bestätigen:

• Wir haben sonst niemandem erlaubt,
Aufnahmen von uns zu verwenden.
Oder Aufnahmen von dem Konzert zu verwenden.
Zum Beispiel für eine Internet-Seite.
• Unsere Musik gehört uns.
Wir haben sie nicht verkauft.
Wir haben zum Beispiel
keinen Vertrag mit einer Platten-Firma.
Oder etwas Ähnliches.
• Wir verletzen nicht die Rechte von anderen.
Zum Beispiel:
Eine Freundin hat ein Lied geschrieben.
Wir dürfen das Lied nicht singen.
Das hat sie uns verboten.
Wir halten uns daran.
Wir verletzen ihre Rechte nicht.
Wir singen ein anderes Lied bei dem Konzert.
• Haben wir doch die Rechte von anderen verletzt?
Mit Absicht oder aus Versehen?
Dann übernehmen wir die Verantwortung dafür.
Wir bestätigen:
Der Land-Kreis hat damit nichts zu tun.
Er muss zum Beispiel keine Geld-Strafe zahlen.
Oder etwas Ähnliches.

 

Was wird bezahlt?

Die Sänger und Sängerinnen bezahlen
ihre Fahrt-Kosten selbst.
Sie bekommen zum Beispiel kein Geld
für die Zugfahrt.
Sie bekommen auch kein Geld für ihren Auftritt.

 

Der Land-Kreis haftet nicht.

Das heißt:
Die Sänger und Sängerinnen
bekommen kein Geld vom Land-Kreis.
Zum Beispiel, wenn sie sich verletzen.
Oder wenn ihnen etwas gestohlen wird.

Du kannst ausgeschlossen werden

• Die Leute von Ein-Klang entscheiden,
wer mitmachen darf.
Und wer nicht mitmachen darf.
An diese Entscheidung müssen sich alle halten.
• Hält sich jemand nicht an die Regeln?
Dann kann er ausgeschlossen werden.
Und darf bei dem Konzert nicht mehr mitmachen.
• Ist jemand ausgeschlossen worden?
Dann darf er nicht schlecht über das Konzert reden.
Oder über den Land-Kreis Saarlouis.
Er darf auch nicht schlecht über andere reden,
die mitgemacht haben.
Oder die mit dem Konzert zu tun hatten.
Zum Beispiel die Preis-Richter
und Preis-Richterinnen.

Auch die Angehörigen dürfen nicht schlecht reden.
Die Regeln können sich ändern

Der Land-Kreis darf die Regeln ändern.
Das ist sein Recht.

 

Du darfst nichts herumerzählen

Du musst alle Informationen über das Konzert
für dich behalten.
Auch alle Informationen über die Proben
musst du für dich behalten.
Du darfst auch nichts
über die Film-Aufnahmen erzählen.
Oder über die Ton-Aufnahmen.
Oder über die Fotos, die gemacht werden.

 

Der Veranstalter

Der Land-Kreis Saarlouis ist der Veranstalter.
Er ist verantwortlich für das Konzert.
Patrik Lauer ist der Land-Rat vom Land-Kreis.
Er vertritt den Land-Kreis.
Zum Beispiel, falls es einen Rechts-Streit gibt.

 

Ansprech-Partner

Der Ansprech-Partner für das Konzert Ein-Klang
heißt Kolja Koglin.

Das ist seine Adresse:

Kolja Koglin
Großer Markt 8
66740 Saarlouis
Tel.: 06831 – 444 469
Mail: kolja-koglin[at]kreis-saarlouis.de

Ersetze [at] durch dieses Zeichen: @
Dann kommt deine E-Mail an.

Partner des Projektes Gemeinsam aktiv und inklusiv im Landkreis Saarlouis:

Accessibility